Callahan's Crosstime Saloon

Ein Adventure in Anlehnung an die abgedrehten Kurzgeschichten des SF-Autors Spider Robinson: Wer Legends neueröffnete Digi-Kneipe besucht, sollte Humor à la Meretzky, beste Englischkenntnisse und seinen Grips mitbringen.

Die digitale Variante der Geschichten rund um die skurrile Bar mit so sonderlichen Stammgästen wie Aliens, Vampiren oder sprechenden Schäferhunden stammt von Josh Mandel - einem ehemaligen Sierra-Mitarbeiter, der als Kodesigner u.a. bereits bei „Freddy Pharkas" sowie „Space Quest VI", abenteuerlichen Humor bewiesen hat.

Der titelgebende Saloon dient als Ausgangspunkt für in sechs Episoden gegliederte Ausflüge durch Zeit und Raum. So fahndet man im brasilianischen Regenwald nach Kakaobohnen, trifft in Transylvanien auf Vampire, befreit einen entführten Schäferhund aus einem Labyrinth usw. Per 360-Grad-Rundumsicht werden die hübschen, allerdings nur spärlich animierten Bilder nach brauchbaren lnventory-Füllern durchforstet. Bloß gibt es jede Menge der teils arg winzigen oder gut versteckten, anklickbaren Items. Und nur die wenigsten davon sind für das Lösen der (genreüblichen) Rätsel erforderlich. Dazu kommen Logeleien wie z.B. tempelöffnendes Mosaikbasteln. Optional erledigt sich derlei aber auch von selbst. Die englischen Wortspiele sind allerdings happig. So verbirgt sich z.B. hinter den Synonymen für „ propel with paddle" (ROW), „wildcat" (LYNX) und „vocal inflections" (TONES) tatsächlich eine gesuchte Rockgruppe, nämlich die ROLLING STONES. Gute Sprachkenntnisse verlangen auch die vielen Multiple-Choice-Schwätzchen und witzigen Beschreibungen. Damit das Kopfzerbrechen in Callahan‘s Saloon angesichts des immens hohen Schwierigkeitsgrads nicht mit einem Kater endet, haben die Macher aber gelich eine Komplettlösung mitgeliefert - wenn sie auch recht vage und oberflächlich ist.

Schließlich sei noch erwähnt, daß die Maussteuerung keine Probleme bereitet. Der Sound aus Sprachausgabe und netten Countryklängen, die zum Teil der Autor selbst zum besten gibt, weiß ebenfalls zu gefallen. Wer klassisch, Legend-äre Adventures wie die "Spellcasting-Serie" mochte, ist somit auch in diesem Raum- Zeitkontinuum gut aufgehoben.

Schwierigkeit: für Experten

  • Grafik: 69 %
  • Sound: 69 %
  • Steuerung: 74 %
  • Motivation: 66 %

Gesamt: 69 %

  • DATENTRÄGER: 1 CD
  • SYSTEM: ab einem 486 DX2/66 mit MS-DOS 5.x oder Win 95
  • SPEICHER: 8 MB RAM, 25 bis 115 MB auf der HD
  • GRAFIK: SVGA
  • SOUND: alle gängigen Karten
  • EINGABE: Tastatur, Maus
  • AUSGABE: komplett englisch
  • MULIIPL AYER: nein

Legend Entertainment Company

PC Joker 8/97

 

Screenshots

 

 

 

 

Home of Adventure-Archiv