Zurück zur Adventure-Archiv Startseite

This page in English (coming soon)

 

 

Sam & Max Season 2 - All-Zeit bereit


Erscheinungsdatum: 29.04.2010

Entwickler: Telltale Games
Publisher:
Namco Bandai (Atari Europe)

 

Spielsprache und Handbuch getestete Version: deutsch

USK: ab 12 Jahren
PEGI: 12


Boxshots

 

 

Ein Review von  Sherlock   03. Juni 2010


Beinahe 20 Jahre liegt das erste Abenteuer von Sam & Max, der zwei tierischen Polizisten mit den fragwürdigen Ermittlungsmethoden, zurück. Damals wurde Sam & Max – Hit the Road von LucasArts nach einer Idee von Steve Purcell entwickelt. Nach dem furiosen Erfolg der 2007 in Deutschland erschienenen ersten Staffel, ließ Season 2 nicht allzu lange auf sich warten. Mit Sam & Max Season One hat Telltale seinerzeit erstmals das Konzept eines Episoden-Adventures vorgelegt. Jeden Monat ist eine andere Episode erschienen, die erst als Download und später auf DVD erschienen ist. Ob Season 2 den hohen Erwartungen nach dem Erfolg der ersten Staffel gerecht werden kann, habe ich getestet.

 

Story

Ebenso wie in Staffel 1, ist das Adventure in fünf Episoden aufgeteilt. In Episode 1 müssen es Sam & Max erst mit einem Roboter aufnehmen, der sie vernichten soll, um danach den wahnsinnig gewordenen Weihnachtsmann zu retten.

In Episode 2 stellen sie sich einem gigantischen Bermuda-Dreieck, das durch ihre Straße saust und alles aufsaugt, was ihm in die Quere kommt. Sam & Max wagen den Sprung ins Ungewisse und müssen sich auf der Osterinsel ihrer Bestimmung stellen, einen bevorstehenden Vulkanausbruch zu verhindern.

Episode 3 führt die beiden nach Deutschland, wo sich ein etwas - nun ja – andersgeuferter Emo-Vampir darauf vorbereitet, mit seiner Zombi-Armee die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Während unsere Helden versuchen, in Episode 4 Bosco aus den Händen von Aliens zu befreien, während sie in der letzten Episode unter anderem auch ihren eigenen Hintern vor dem Teufel zu retten – im wahrsten Sinne des Wortes!

In jeder Episode werden vor allem verschiedene High- oder auch Down-Lights der Filmgeschichte parodiert und gnadenlos durch den Kakao gezogen.

 

Installation

Die Installation funktioniert unter Windows 7 absolut fehlerfrei. In Deutschland ist das Spiel auf einer DVD im DVD-Case mit ausführlichem Handbuch erschienen. Auf der DVD sind zusätzlich noch Boni wie Trailer, Soundtrack-Sampler und Outtakes enthalten.

 

Menüs

Nach dem Doppelklick auf das Desktop-Icon erscheint ein kleines Menü, in dem man auswählen kann, welche der fünf Episoden man spielen möchte. Das In-Game-Menü ist recht übersichtlich gehalten. Neben dem üblichen Speichern/ Laden Menü lassen sich im Optionsmenü die Lautstärke von Musik, Soundeffekten und Stimmen einstellen. Zusätzlich wurde ein Hilfesystem eingebaut. Wer nicht weiterkommt, kann Max um Hilfe bitten, der je nachdem, wie die Häufigkeit von Hilfestellungen im Optionsmenü eingestellt sind, mehr oder weniger hilfreiche Tipps gibt. Die Menüs lassen sich jederzeit während des Spiels über ein kleines Zahnrad am oberen Bildschirmrand aufrufen.

 

Steuerung

Es handelt sich um ein 3rd-Person Point & Click Adventure. Gesteuert wird, wie in den bisherigen Spielen auch ausschließlich Sam. Max wird kommt nur bei einigen Dialogrätseln zum Einsatz und ist sonst mehr für den hohen Unterhaltungsfaktor zuständig und hat immer wieder einen schwarzhumorigen Spruch auf den Lippen.

Ansonsten hat sich die Steuerung im Vergleich zur ersten Season nicht merklich verändert. Es gibt keine Aktions-Icons. Es wird lediglich mit einem Linksklick alles geregelt. Durch Doppelklick begeben sich die beiden schneller zum gewünschten Ort.

 

Hotspots/Inventar/Dialoge

Im Gegensatz zu manche anderen Spielen der heutigen Zeit, sind Hotspots hier nicht so einfach zu erkennen. Oft heben sich in anderen Spielen die Objekte, mit denen Interaktionen möglich sind, farblich vom Hintergrund ab. Hier ist das anders. Unzählige Hotspots sind vorhanden und nur die wenigsten sind davon für die Spiellösung notwendig. Absolut cool finde ich, dass sowohl Sam als auch Max für jede noch so dumme Aktion einen anderen Spruch drauf haben. Hier merkt man ganz deutlich die Liebe zum Detail.

Anders bei den zu besuchenden Orten. Hier wurden sehr viele Orte einfach aus Season One kopiert. Klar, dass die Straße vor dem Büro der beiden noch genauso aussieht (abgesehen von der Zerstörung, die der Roboter in Episode 1 veranstaltet), aber auch andere Orte wurden einfach wiederverwendet.

Das Inventar wird wie bisher am unteren Bildschirmrand durch eine Kiste gekennzeichnet, die ausgekippt wird, wenn wir mit dem Cursor darüber fahren.

In den Dialogen wurden hin und wieder Rätsel eingebaut. Manche der Charaktere brauchen eine – nun, sagen wir – überzeugendere Gesprächsführung. Hier kommt Max ins Spiel, der gern auch mal Brutalität androht, wenn die gewünschten Informationen nicht bald fließen. Im Multiple-Choice-Dialogfenster lässt sich auswählen, ob wir Sam oder Max das Gespräch führen lassen.

 

Rätsel

Wer absolut logische und erklärbare Rätsel erwartet, wird wohl mehr oder weniger enttäuscht sein. Wer die Abenteuer von Sam & Max in der Vergangenheit verfolgt hat, erwartet das aber auch nicht unbedingt.

Am nervigsten empfand ich die nicht gerade rar gesäten Minispiele. Bei den meisten gilt es dabei, im Auto herumzufahren und Dudelsäcke, Kaninchen oder Zombies umzufahren, um an Gegenstände zu kommen. Die Minispiele zeugen nicht gerade von einem hohen Schwierigkeitsgrad, müssen jedoch absolviert werden, um an bestimmte Gegenstände zu gelangen, die für das spielerische Weiterkommen unabdingbar sind. Am schwierigsten empfand ich einen Boxkampf über 3 Runden gegen Jimmy Zweizahn und seine Rattenkumpels, wobei es gerade die letzte Runde in sich hat, weil Jimmy Zweizahn einen überdimensionalen Boxhandschuh besitzt, den man nicht ausweichen kann...

Ansonsten ist bei Season Two im Vergleich zur ersten Staffel ein leichter Anstieg der Schwierigkeitsstufe zu vermerken. Auch innerhalb der Season werden die Rätsel bei den letzten Episoden immer abgefahrener.

Gerade gegen Ende der Season stellt sich heraus, dass es unerlässlich ist, die vorherigen Episoden gespielt zu haben, um so manche Anspielung und Zusammenhänge zu verstehen. Auch das Lösen einiger Rätsel gestaltet sich dann eher schwierig.

Im Übrigen ist das Spiel in allen Episoden stets fair und die Rätsel sind ob ihrer Abgedrehtheit dennoch lösbar. Sonst gibt es ja noch Max, der einem mit Rat zur Seite steht, sollte man mal stecken bleiben. Sollte auch das nicht genügen, hat Telltale auf der Homepage www.samandmaxgame.com eine Komplettlösung zu allen Episoden zur Verfügung gestellt.

 

Grafik/Sound

Die Grafiken können in jedem Fall mit heutigen Standards mithalten. Es sind keine wirklichen Neuerungen zu Season One zu verbuchen. Viele Örtlichkeiten der ersten Staffel wurden wiederverwendet und wechseln sich in regelmäßigen Abständen mit neuen Locations ab.

Der jazzige Soundtrack der ersten Staffel wurde durch absolut stimmungsvolle Hintergrundmusiken von Jared Emerson-Johnson ergänzt. Die Synchronsprecher leisten ganze Arbeit. Schön, dass wieder dieselben Synchonsprecher verpflichtet wurden wie bei Season One. Bei mir tauchten einige Tonaussetzer in den Dialogen auf. An manchen Stellen im Satz wurden einige Wörter sehr laut oder wiederum sehr leise gesprochen. An bestimmten Stellen, gerade, wenn ein scharfes S gesprochen wird, hörte es sich an, als würde die entsprechende Person lispeln, was aber normalerweise nicht so sein sollte.

Störend empfand ich gerade zu Beginn einer jeden Staffel, dass die Hintergrundmusik derart laut eingestellt war, dass ich akustisch nicht verstehen konnte, was die Protagonisten von sich gaben.

 

Fazit

Sam & Max Season Two ist erneut ein Erfolg auf ganzer Linie. Etwas mehr Abwechslung bei den Locations und weniger Minispiele würden den Gesamteindruck noch verbessern. Jede Episode ist in spätestens 3 bis 4 Stunden durchgespielt, so dass mit einer Gesamtspielzeit von um die 15 bis 20 Stunden gerechnet werden kann. Der absolut kultige Humor des Originals von LucasArts wurde toll fortgesetzt. Das Spiel ist allerdings, wie ich finde, aufgrund der abgefahrenen Rätsel nicht unbedingt für Genreeinsteiger zu empfehlen. Humormäßig, optisch, akustisch und auch rätseltechnisch wird allerdings jeder auf seine Kosten kommen!

Mittlerweile befindet sich Sam & Max Season 3 in Produktion und die Episoden 1 und 2 sind davon bereits auf englisch erschienen. Der Download von der Entwicklerseite ist möglich und kostet $34,95 für die gesamte Season.

Auf die Deutsche Version dieser Staffel muss aber wohl noch 2-3 Jahre gewartet werden. Und ich gehe davon aus, dass Season 3 auf deutsch erscheinen wird.

Was soll ich lange um den heißen Brei herumreden: Das Spiel ist klasse und hat einen hohen Wiederspielwert aufgrund der abgedrehten Kommentare der beiden Hauptakteure! Auch wenn ich glaube, dass viele Anspielungen und Parodien aufgrund der deutschen Übersetzung nicht so richtig zünden wollen. Wer des Englischen mächtig ist, sollte sich in jedem Fall die Originalversion zulegen, da dort wesentlich mehr Wortwitz enthalten ist, der durch die deutsche Lokalisierung leider verloren geht (was aber bei vielen Spielen und auch Filmen bzw. Serien der Fall ist). 

 

Gesamtwertung: 86%

 

Bewertungssystem Adventure-Archiv:

  • 80% bis 100% sehr gutes Spiel (sehr empfehlenswert)
  • 70% bis 79% gut (empfehlenswert)
  • 60% bis 69% befriedigend (bedingt empfehlenswert, mit Abstrichen)
  • • 50% bis 59% ausreichend (nicht gerade empfehlenswert)
  • 40% bis 49% ziemlich schlecht (eher abzuraten - etwas für Hardcore-Adventure-Freaks und Sammler)
  • 0% bis 39% grottenschlecht (lieber die Finger davon lassen)

Minimale Systemvoraussetzungen:

  • Windows XP/ VISTA
  • 1,5 GHz-Prozessor
  • 512 MB RAM (2 GB unter Vista)
  • ATI Radeon 8500 oder GeForce3 oder höher
  • DirectX 9.0 kompatible Soundkarte
  • 1,5 GB freier Festplattenspeicher

Getestet auf:

  • Windows 7 (64-Bit-Version)
  • 3,2 GHz Intel Core i5 Prozessor
  • 8 GB RAM
  • NVidia Geforce GT 220 mit 4 GB RAM
  • DirectX 10 kompatible Soundkarte

 

 

Copyright © sherlock für Adventure-Archiv, 03. Juni 2010

 

Zurück zur Adventure-Archiv Startseite

 

Das Abenteuer beginnt
Das Abenteuer beginnt

 

 

Der Megatron hat den Auftrag, Sam & Max auszulöschen
Der Megatron hat den Auftrag, Sam & Max auszulöschen

 

 

Santa ist durchgedreht und "verschenkt" Bleihaltiges
Santa ist durchgedreht und "verschenkt" Bleihaltiges

 

 

Eines der schwereren Minipiele: Der Boxkampf
Eines der schwereren Minipiele: Der Boxkampf

 

 

Das Hauptmenü
Das Hauptmenü

 

 

Desoto darf natürlich nicht fehlen!
Desoto darf natürlich nicht fehlen!

 

 

Dieses alles verschlingende Dreieck bringt uns auf die Osterinsel
Dieses alles verschlingende Dreieck bringt uns auf die Osterinsel

 

 

Zuviel vom Jungbrunnen genascht...
Zuviel vom Jungbrunnen genascht

 

 

Der deutsche Vampir Jürgen hat es auf die Weltherrschaft abgesehen...
Der deutsche Vampir Jürgen hat es auf die Weltherrschaft abgesehen...

 

 


...und schickt seine Zombie-Armee los.
...und schickt seine Zombie-Armee los.

 

 

Wiedersehen mit vielen alten Bekannten!
Wiedersehen mit vielen alten Bekannten!

 

 

Nicht ganz ungewollte Entführung durch Außerirdische
Nicht ganz ungewollte Entführung durch Außerirdische

 

 

Mehr Screenshots